Mitteilung

30.08.2015 Mitteilung No Comments

Zauberhafte Kommunikation – Es beginnt mit der Wahrnehmung

Herrmann + LauxDie 42. KA-PF-Veranstaltung findet am 23. September 2015, 19 Uhr, im Goldenen Ochsen (Brettener Str. 1, 75245 Neulingen) statt.

Wer kennt sie nicht, die aufregenden Zeiten brennender Fragen vor einem wichtigen Termin. Ist mir der Bankberater auch sympathisch? Habe ich mich ausreichend für den Kundenbesuch vorbereitet? Wie wird wohl das Vorstellungsgespräch verlaufen? Was meint wohl der Chef zu meiner Projektidee? Wie reagiert der Mitarbeiter auf die neuen Aufgaben? Wie erfolgreich ist meine Gehaltsverhandlung?

Formelle Gespräche dieser Art üben einen ganz besonderen Reiz auf uns aus. Dem einen Lust, dem anderen Last. Wer gaukelt vor, wer bleibt authentisch. Und vor allem, wie glaubwürdig spielt man seine Rolle auf dem Weg ins Ziel? Denn eines ist klar: Je mehr mir an dem Gespräch liegt, desto weniger Fehler will ich machen. Daher achte ich auch auf alles was passiert.

Auf wirklich alles?

Tauchen Sie gemeinsam mit den Edutainern Michael Kühn und Rolf e. Michels in die Welt der zauberhaften Kommunikation ein. Es beginnt mit der Wahrnehmung: Was kann ich wahrnehmen, was bleibt mir verborgen, wie kann ich es ändern und welchen Einfluss hat das konkret auf mein Gespräch. Wer könnte das besser darstellen als der Zauberer Michael Kühn und der Gesprächstrainer Rolf e. Michels. Der Zauberer täuscht und verschleiert, der Gesprächstrainer offenbart und erklärt in diesem einmaligen Showexperiment.

Über die Edutainer

Michael Kühn
Zauber- und Feuerkünstler
(Vizemeister int. Showpreis 2009)
und Recruiter bei Herrmann und Laux

Rolf e. Michels
Gesprächstrainer
(der 2000er )
und Führungskraft bei Herrmann und Laux

Gäste sind wie immer gerne willkommen (Abendbeitrag 5,- €)
Anmeldungen bitte an info@kapf-netz.de

11.08.2015 Mitteilung No Comments

KA-PF und MdL Meier-Augenstein waren an regenerativen Energien interessiert

KA-PFDie 41.Veranstaltung des Kompetenz-Netzwerks KA-PF fand im Karlsruher Westen statt. Gemeinsam mit Susanne Dresen von den Stadtwerken erklomm die 45-Personen-Gruppe den Energieberg der Stadtwerke Karlsruhe.

Zu allen Themen, sei dies Windenergie, Biogas als auch Photovoltaik, konnte Dresen den Teilnehmern fachkundige Auskunft geben. Dass der Aufstieg bei den aktuellen Temperaturen etwas mühsam ist, musste auch die Karlsruher Gemeinderätin und Landtagsabgeordnete Bettina Meier-Augenstein erfahren. Durch einen anderen Termin etwas aufgehalten, sprintete Sie der Gruppe hinterher. Bei seiner Begrüßung kommentierte dann auch KA-PF-Sprecher Gerhard W. Kessler: „Virtuell würden wir Ihnen das Trikot der besten Kletterin überreichen, aber dies hat halt mal rote Punkte“. Meier-Augenstein, welche sich sehr für das Thema regenerative Energien interessiert, war auch von dem Netzwerk, welches seit 5 Jahren ständig wächst, beeindruckt.

Obwohl das berühmte und gesunde Karlsruher Trinkwasser nach Ankunft auf dem Berg genau die richtige Erfrischung bot, wechselte die Gruppe nach dem Abstieg dann doch in das nahegelegene Restaurant Steuermann. Hier konnte Kessler, nachdem sich die Gäste vorgestellt hatten, auch auf die kommenden Termine, und speziell das Unternehmenstheater am 21. Oktober 2015 eingehen. „Wir würden uns freuen, neben den KA-PF-Partnern auch weitere Geschäftsleute, speziell natürlich von der Wirtschaftsvereinigung DurlacherLeben an dieser sehr außergewöhnlichen Veranstaltung begrüßen zu können.“

30.07.2015 Mitteilung No Comments

„durlach-gratuliert“ ist auch gelebte Netzwerkarbeit

Fertigung der Erinnerungsmedaillen bei den Hagsfelder Werkstätten. Foto: KA-PF

Fertigung der Erinnerungsmedaillen bei den Hagsfelder Werkstätten. Foto: KA-PF

Der Geburtstagslauf von Schloss zu Schloss findet in weniger als 2 Monaten statt und alle Vorbereitungen sind im Plan.

Ingrid Mickley, die sportliche Leiterin der Turnerschaft Durlach, hat den sportlichen Teil voll im Griff, auch wenn es hier und da behördliche Stilblüten gibt. Die Produktion der kostenlosen LaufSchÖrts hat begonnen, so dass diese mit 2-3 Wochen Vorlauf noch vor dem 13. September 2015 abgeholt werden können. Ebenso sind die Tulpen und das Geburtstagsgeschenk für den heutigen Markgrafen bereits fertig.

Nun konnten die Organisatoren Daniel Jeftic und Gerhard W. Kessler dieser Tage auch die Erinnerungsmedaillen bei den Hagsfelder Werkstätten (HWK) abholen. „Dort wurden die Rohlinge im Tampondruckverfahren bedruckt und anschließend der Durlacher Bändel montiert“, so Kessler und weiter: „Schließlich hat die Turnerschaft ein sehr enges Verhältnis zu den HWK, da auch die meisten behinderten Sportler dort beschäftigt sind.“ Beide konnten sich bei einem Betriebsrundgang auch einen Eindruck über den Maschinenpark und die montierten Produkte machen. „Wir waren von der Komplexität der Teile und Arbeitsgänge sowie den selbstentwickelten Vorrichtungen positiv überrascht“, so Jeftic.

Den Organisatoren war es wichtig, Partner aus dem Kompetenz-Netzwerk KA-PF mit einzubinden, um auch bei solch einem Projekt zu zeigen, wie handfeste Netzwerkarbeit funktionieren kann. So sind neben den Organisatoren, der HWK, der Fa. Laslo, welche die Edelstahlrohlinge gelasert hat, der Massagepraxis SiJuMa sowie dem neuen Karlsruher Malteser-Vorsitzende Udo Böttger auch die Kanzlei Sarnow, der LED-Spezialist fsg Service, die Förderanlagenfirma RemaTec und der Gastro-Vermietungsservice GastroFoxx mit dabei. Als nächstes steht nun die Organisation des Geburtstagsbrunch im Restaurant hubRaum an. Zugesagt für diesen Tag hat bereits ein Ensemble der SAP-Sinfoniker und „Cherry´s Band“.

Freuen würden sich die Organisatoren, wenn sich noch mehr Kultur- und Sportvereine melden, welche an der Strecke die Läufer anfeuern bzw. auch Eigenwerbung für ihren Verein betreiben. Schließlich soll dies eine Veranstaltung mit Spaß, Augenzwinkern und für Durlach bzw. Aue sein, um dem Geburtstagskind zu gratulieren.

14.07.2015 Mitteilung No Comments

41. KA-PF-Veranstaltung auf dem Energieberg der Stadtwerke Karlsruhe

KA-PFHiermit laden wir alle KA-PF-Partner, sowie interessierte Gäste (5,- Euro Beitrag) zu unserer nächsten Veranstaltung ein.

Besuch des „Energiebergs“ der Stadtwerke Karlsruhe
www.energieberg.de

Klimaschutz in Karlsruhe und der Region.

Wir erklimmen den Energieberg und lernen auf dem Weg nach oben die erneuerbaren Energien Sonne, Wind und Deponiegas kennen.

Termin: 5. August 2015 – 18.00 Uhr
Veranstaltungsort: Stadtwerke Karlsruhe, Wikingerstr. (Energieberg)
Anfahrt: Südtangente – Ausfahrt Rheinhafen

Im Anschluss gehen wir im Restaurant Steuermann (3 Min. Fahrt | Hansastr. 13 – 76189 Karlsruhe | www.hotel-steuermann.de) zum lukullischen Netzwerken über.

Bei Rückfragen bitte an info@kapf-netz.de wenden.

24.06.2015 Mitteilung No Comments

40. KA-PF-Veranstaltung: Empathische Führung

KA-PFDie nächste Netzwerk-Veranstaltung von KA-PF findet am 1. Juli 2015 in Neulingen-Bauschlott statt. Martin Weinbrenner von „Heartbeat Business“ wird ab 19 Uhr über das Thema „Empathische Führung als strategischer Wettbewerbsvorteil“ referieren.

 

Veranstaltungsort:
Gasthof-Hotel Goldener Ochsen
Brettener Straße 1
75245 Neulingen-Bauschlott

Ameldungen bitte an Gerhard W. Kessler: info@itc-gwk.de

www.xing.com/profile/Martin_Weinbrenner

05.06.2015 Mitteilung No Comments

Finanzierte Sonnenenergie bei KA-PF

KA-PFKnapp 30 KA-PF-Partner und Gäste fanden sich am 2. Juni 2015 zur 39. KA-PF-Veranstaltung ein. Gerhard W. Kessler, Sprecher des Kompetenz-Netzwerks, konnte gleich drei neue KA-PF-Partner begrüßen.

Nach einer Kurzpräsentation über die Inhalte und kommenden Veranstaltungen, stellte Andreas Eisele das Portfolio der Firma Büro-Objekt-Eisele vor. Interessant erschienen allen Zuhörern die innovativen Akustik-Module, welche als funktional-dekoratives Element den Raumschall extrem reduzieren.

Der Referent des Abends, Roland Bofinger von der Solis Energy GmbH, präsentierte dann ein Modell über die Eigennutzung, bzw. privilegierte Vor-Ort-Nutzung von Solarstrom. Dabei ging es sowohl um die rechtssichere Stromlieferung der Solis, als auch um Pacht- und Investorenmodelle. Zusammenfassend konnte er neben den Umweltaspekten gerade die finanziellen Vorteile für Industriepartner herausstellen.

Die anschließende Diskussion bestätigte einmal mehr, dass das gewählte Thema für viele Mitglieder von Interesse war. „Die nächste Veranstaltung beschäftigt sich dann wieder um den Mensch bzw. Mitarbeiter. Empathische Führung als strategischer Wettbewerbsvorteil wird das Thema lauten“, so Kessler in seinen Schlussworten, bevor die Teilnehmer zum realen Netzwerken übergingen.

29.04.2015 Mitteilung No Comments

KA-PF im alten Rom

Die 38. Veranstaltung des Kompetenz-Netzwerks KA-PF führte dieses Mal ins alte Rom. Genauer gesagt, in den neugestalteten Gasometer in Pforzheim. Dort tauchten die Mitglieder und Gäste im 40 m hohen Ausstellungsgebäude in die römische Welt des Jahres 312 ein. Das weltgrößte 360° Panorama, welches durch Yadegar Asisi im alten Gaskessel installiert wurde, faszinierte und war Teil des Gesamtprogramms. KA-PF-Sprecher Gerhard W. Kessler konnte über 50 Teilnehmer begrüßen und bedankte sich mit einem Blumengruß bei der Referentin Karin Bacher für die hervorragende Idee und Organisation der Veranstaltung.

Genauso interessant und spannend fanden die Zuhörer aber den Vortrag von Bacher über den Kaufknopf im Gehirn. Sie vermittelte viele Hintergründe über das relativ neue Gebiet des Neuromarketings. Diese Disziplin versucht anhand psychologischer und neuro-physiologischer Experimente Ergebnisse für die Marktforschung zu gewinnen und sie für den erfolgreichen Verkauf von Produkten einzusetzen. In dem Vortrag bekamen die Teilnehmer Impulse, wie sie die Kenntnisse aus der Gehirnforschung für ihr Unternehmen erfolgreich nutzen können.

Beim abschließenden gemeinsamen Maultaschenessen wurde dann so manche kreative Idee für die Positionierung von KA-PF bzw. den Produkten der KA-PF-Partner entwickelt. Dazu gehört auch die Teilnahme am diesjährigen B2Run, einem Unternehmenstheater und weiteren spannenden Veranstaltungen.

30.03.2015 Mitteilung No Comments

KA-PF rockt auf der 2. Partner-Messe

2. KA-PF-Messe in Bruchsal am 27. März 2015. Foto: Beatrix KroneDie beiden KA-PF-Sprecher Gerhard W. Kessler und Hans-Joachim Kohn konnten am Freitagabend, 27. März 2015 bei der 2. KA-PF-Messe 30 Aussteller sowie insgesamt 100 Teilnehmer und Gäste begrüßen.

„Man erinnert sich wesentlich besser an Gesprächspartner, wenn man nicht nur eine Visitenkarte mitnimmt und schnoddrige Elevator-Pitches hört, sondern wenn man das Gesicht des Gesprächspartners zusammen mit seiner Dienstleistung oder den Produkten in Erinnerung behält und das Gespräch in einer lockeren Atmosphäre stattfindet“, so Kessler bei seiner Begrüßungsrede.

Nach 3 Stunden offizieller Messe fand dann die Messe-Party mit der Band Andy´s Rod statt und begeisterte die Anwesenden.

Die nächste Veranstaltung des Kompetenz-Netzwerks findet am 14. April 2015 im Gasometer Pforzheim statt. Nach einer Sonderführung durch die neue Ausstellungslocation mit dem weltgrößten 360°-Panorama, referiert Karin Bacher über das Thema „Gibt es den Kaufknopf?“ und erklärt, wie man Kunden mit Neuromarketing besser überzeugt. Beim anschließenden Maultaschenessen bleibt dann genügend Zeit für interessante Gespräche. Gäste aus Industrie und Handwerk sind willkommen, müssen sich aber über info@itc-gwk.de anmelden.

09.03.2015 Mitteilung No Comments

2. KA-PF-Messe in Bruchsal

1. KA-PF-Messe (Foto: Christine Gustai | Pixelgrün)Zum zweiten Mal veranstaltet das Kompetenz-Netzwerk KA-PF in Bruchsal-Büchenau eine Ausstellung seiner Mitglieder. Über 30 Partner/Unternehmen werden am 27. März 2015 ab 18.00 Uhr ihr Portfolio an Tischständen vorstellen.

Hierzu sind Industrie-, Handwerk und Dienstleistungsunternehmer oder deren Mitarbeiter eingeladen. Der Besuch ist kostenfrei. „Der Bezug zu einem Geschäftspartner ist einfacher, wenn man sein Produkt bzw. im Gespräch seinen Service kennenlernt, statt sich nur irgendwann einen Namen zu merken“, so KA-PF-Sprecher Gerhard W. Kessler. Und weiter: „Neben köstlichen Flammkuchen von seiner königlichen Hoheit, dem Durlacher Flammkuchenkönig, gibt es Gold-Medaillen-Wein vom Weingut Zaiß in Schützingen und die Möglichkeit, sich nach und während dem Messebesuch vom Wellness-Team SiJuMa massieren zu lassen. Im Anschluss findet eine After-Messe-Party mit der Band Andy’s Rod statt.“

Das Netzwerk freut sich auf viele neue, gewerbliche Besucher. Wie immer bei KA-PF, steht das sym-badische Netzwerken im Vordergrund. Anmeldungen unter info@itc-gwk.de.

25.02.2015 Mitteilung No Comments

KVP trifft auf American Style

Die aktuellste Veranstaltung des Kompetenz-Netzwerks KA-PF fand zwar nicht in New York, aber dennoch zwischen Bronx und Queens statt. Tagungsort war der aus allen Nähten platzende Nebenraum des American Diner in Durlach (www.diner-durlach.de).

40 Teilnehmer hatten sich eingefunden, um den Vortrag des KA-PF-Gründers Gerhard W. Kessler zu hören. Die Einbindung und Befähigung der Mitarbeiter als Problemlöser im Unternehmen war an diesem Abend sein Thema.

„Neben der kontinuierlichen Weiterbildung und konsequenten Eliminierung von Verschwendung jeglicher Art, ist die Etablierung von Standards ein zentrales Element, die Wertschöpfung des Unternehmens zu verbessern“, so Kessler. Gerade im Mittelstand und Handwerk sieht er hier noch Nachholbedarf und fand mit vielen praktischen Beispielen äußerst interessierte Zuhörer.

Unter den Teilnehmern waren auch sechs Gäste, welche das neue Format des Netzwerks positiv fanden und sich als neue Partner beworben haben. Nach dem Referat stellten sich mit Wolfgang Riedel von Riedexco und Olaf Strehlau von Indisys-Coaching, zwei Mitglieder mit ihrem Dienstleistungsangebot vor.

2. KA-PF-Messe am 27. März

Ein besonderes Augenmerk legte Kessler aber auf die nächste offizielle Veranstaltung, welche Ende März in Bruchsal durchgeführt wird. Dann wird die 2. KA-PF-Messe stattfinden, bei welcher über 30 Partner an individuellen Tischständen ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen. Zu dieser Veranstaltung sind auch Gäste aus Industrie und Handwerk eingeladen. Selbstverständlich wird auch für das leibliche Wohl Sorge getragen.