Mitteilung

26.01.2017 Mitteilung No Comments

KA-PF startet in das 7. Jahr

Auch für das (verflixte) 7. Jahr hat das Kompetenz-Netzwerk KA-PF wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Anlässlich der Jahres-Auftaktveranstaltung konnte Gerhard W. Kessler, Gründer und Sprecher des regionalen Unternehmernetzwerks, 31 Mitglieder begrüßen und gemeinsam diskutierte man mögliche Änderungen des bestehenden Formats der Veranstaltungen und weitere Ideen.

Beschlossen wurden ein Umzug der Website zu einem Durlacher Host, die 4. KA-PF-Messe, welche in der Durlacher Karlsburg stattfinden wird, ein Besuch der staatlichen Kunsthalle, Teilnahme am B2Run, dem Durlacher Menschenkicker-Turnier und eine spannende Porsche-Rallye. Neben diesen Social Events wurde das Programm des 1. Halbjahres vorgestellt. Dieses umfasst wieder vier Referentenabende mit interessanten Themen.

„Die wenigen Abmeldungen bisheriger KA-PF-Partner, werden durch Neueintritte ausgeglichen. Es ist uns ohnehin daran gelegen, eine homogene Mischung mit interessanten Dienstleistern sowie aktiven Partnern im Netzwerk zu haben“, so Kessler, und weiter: „Weiteres Wachstum wäre auch sehr schwierig, da man dann permanent Räumlichkeiten für 50 und mehr Personen organisieren müsste.“

Zusätzlich zu den aktuellen Sprechern wurden Daniel Jeftic (Marketing), Christine Gustai (Website), Frederik Tiltsch (Gastro) und Iris Mettke (Back-up-Office) in das erweiterte Organisationsteam gewählt.

08.01.2017 Mitteilung No Comments

KA-PF-Programm im 1. Halbjahr 2017

18.01.
Auftaktveranstaltung (ohne Referent) in PF
20.02.
Facebook, YouTube und Co – Social Media für ihr Unternehmen (Daniel Jeftic) in KA
02.03.
Sonderveranstaltung in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe
27.03.
Die Zukunft der Telefonie (Wilfried Rausch) in PF
10.05.
Service mit Spaß – (Dietmar Böhm) am Rhein
13.05.
Porsche fahren und erleben (Norbert Grabotin)
20.06.
B2RUN (Maria-Luise Gerber)
25.06.
noch ausstehend

Rückmeldung an info@kapf-netz.de

28.10.2016 Mitteilung No Comments

KA-PF kümmert sich im Flammkuchenstüble um Sicherheit

Gerhard W. Kessler, Sprecher des regionalen Kompetenz-Netzwerks, eröffnete vor wenigen Tagen die 52. KA-PF-Unternehmerveranstaltung mit einigen interessanten Anmerkungen zum Thema Sicherheit. Der Referent des Abends, Martin Enz, ging in seiner Präsentation im Detail auf die Sicherung von Haus und Wohnung ein. Er erläuterte nicht nur den dauerhaften Leichtsinn von Wohnungsbesitzern oder wie die professionellen Einbrecher vorgehen, sondern gab sehr viel Beispiele und Anregungen, welche Art der Sicherung bei welchen Objekten am effektivsten ist. Seien dies nun Alarmanlagen, mechanische oder mechatronische Sicherheitstechnik – wichtig ist, dass der Besitzer gemeinsam mit einem Sicherheitsberater ein schlüssiges Konzept bespricht, dieses auch realisiert und sein eigenes, oftmals unbekümmertes Verhalten dann auch ändert. Eine nicht aktivierte Alarmanlage bringt nun mal leider überhaupt nichts und Türriegel, welche nicht vorgelegt werden, entlocken den Einbrechern eher ein Schmunzeln.

Insgesamt war es ein sehr lehrreicher Abend, welcher zum ersten Mal im Flammkuchenstüble in Berghausen, dem neuen Lokal des KA-PF-Partners Frederik Tiltsch, stattfand. Bereits im Vorfeld hatten die Teilnehmer und Gäste die Möglichkeit, sich bei den Kollegen im REWA-Kompetenzzentrum über die Vorteile von Infrarot-Heizungen zu informieren und und wohlige Wärme live zu erleben. Als Geschenk gab es für den Referenten das von Künstlerin Melanie Kuhnmünch erschaffene KA-PF-Referentenbuch.

Weitere Informationen und Termine unter info@kapf-netz.de

Internet: www.enz-sicherheitstechnik.de

20.09.2016 Mitteilung No Comments

Unternehmer-Netzwerk KA-PF spendet

Das überregionale Kompetenz-Netzwerk KA-PF (steht für KArlsruhe und PForzheim) hatte vor einigen Wochen seine 3. Leistungsschau veranstaltet und sich interessierten Unternehmen vorgestellt. Mit dabei war mit Dietmar Böhm auch der erste KA-PF-Partner aus der PFalz, welcher als Berater und Coach nicht nur für seine Kunden den Bogen von A, wie Arbeitsschutz bis Z wie Zielorientierung spannt, sondern auch leidenschaftlicher Bogenschütze ist. Im Rahmen dieser Veranstaltung hat er einen improvisierten Bogenschießstand aufgebaut und alle Teilnehmer und Besucher konnten sich gegen eine geringe Gebühr als Nachwuchs-Robin-Hood versuchen.

Diese Einnahmen sowie ergänzende Spenden von Dietmar Böhm, welcher auch Partner der Kommunikations- und E-Learningagentur Breuer & Nohr ist, sowie Gerhard W. Kessler (Gründer und Sprecher des Kompetenz-Netzwerk KA-PF), wurden am 8. September 2016 an Dagmar Flörchinger , 1. Vorsitzende der Kinder-und Jugendfarm Landau, übergeben. Dort können Kinder kostenfrei basteln, malen, gärtnern und sich einmal fernab von PC und Smartphone so richtig austoben.

Informationen über die Kinder- und Jugendfarm finden Sie unter:
www.kinderundjugendfarm-landau.de

08.08.2016 Mitteilung No Comments

Interessante Urteile beim Arbeitsrecht bei der 50. KA-PF-Veranstaltung

50. KA-PF-VeranstaltungGerhard W. Kessler, Gründer und Sprecher des seit fast 6 Jahren bestehenden regionalen Kompetenz-Netzwerks, konnte vergangene Woche im Restaurant Steuermann wieder fast 40 Mitglieder und einige Gäste begrüßen. So wurde bereits vor dem Fachvortrag auf die 50. Jubiläumsveranstaltung angestoßen.

Im Anschluss an die offizielle Begrüßung mit Rückblick auf die Leistungsschau und Ausblick auf die kommenden Termine stellte Dr. Rudolf Döring sehr verständlich einige interessante Urteile zum Thema Arbeitsrecht vor. Die Teilnehmer durften raten, ob z.B. Umkleidezeit zur Arbeitszeit gehört, wer die Kosten für die Reinigung von Arbeitskleidung übernehmen muss und ob der Arbeitgeber den Browserverlauf seiner Mitarbeiter kontrollieren darf. Döring besprach zu jedem der Fälle die Urteile mit der entsprechenden Begründung des Gerichts. Auch die Urteile über den gesetzlichen Mindestlohn bei Bereitschaftszeiten oder ob Weihnachts- und Urlaubsgeld auf den Mindestlohn anzurechnen sind, erstaunte die Teilnehmer. Abschließend gab es von diesen natürlich noch sehr viele Fragen an den Referenten und Kessler bedankte sich bei Döring mit dem Klassiker „Recht haben, bedeutet nicht immer Recht bekommen“, bevor der Abend dann in den kulinarischen Teil überging.

Dr. Rudolf Döring | Kanzlei RDG und Fa. ProEmotion GmbH
Website

25.07.2016 Mitteilung No Comments

Gute Gespräche bei der 3. KA-PF-Leistungsschau

Da man für die Leistungsschau, welche in diesem Jahr auf dem Freigelände der Firma REMA TEC in Bruchsal-Büchenau stattgefunden hatte, keinen Plan B hatte, war man auf gutes Wetter angewiesen. Und dies hatten die 32 Aussteller dann auch. Bereits ab 15.00 Uhr herrschte reger Betrieb auf dem Gelände und auch die Caterer, Baden BBQ, der Durlacher Flammkuchenkönig und das Weingut Zaiß, waren bereit, die Gäste zu verwöhnen.

Nach der offiziellen Begrüßung durch KA-PF-Sprecher Gerhard W. Kessler, richtete der Hausherr Peter Dippel noch einige Worte an die Ortsvorsteherin von Büchenau, Marika Kramer, und Birgit Welge von der Wirtschaftsförderung Bruchsal. Im Anschluss überreichte er Gilbert Bürk, Vorstandssprecher der Bürgerstiftung Bruchsal einen Scheck der Firma Rema Tec  in Höhe von 500 Euro. Wie dieser dankbar erwähnte, wird das Geld speziell für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Bruchsal eingesetzt.

Einen sehr interessanten Beitrag in Form einer Unternehmer-Talkrunde gestaltete dann Wolfgang Riedel von der Beraterfirma Riedexco. Vier Unternehmer äußerten sich zu dem Thema „Selbstständigkeit ist kein Ponyhof“ und berichteten über die positiven, als auch manchmal schwierigen Phasen ihrer Karriere. Damit auch jeder Unternehmer lernt wie man Ziele anvisiert und diese bei entsprechender Vorbereitung und Konzentration auch trifft, hatte der Unternehmensberater Dietmar Böhm einen Bogenschießstand aufgebaut, damit sich jeder als Nachwuchs-Robin Hood versuchen konnte. Die Einnahmen für das Bogenschießen erhöhte sowohl Böhm, welcher Führungskräfte und Organisationen entwickelt und der erste KA-PF-Partner aus der Pfalz ist, als auch KA-PF um einen zusätzlichen Betrag, welcher in Kürze dem Kinder- und Jugendhaus Landau übergeben wird. „Wir wollen nicht nur innerhalb des Kompetenz-Netzwerks miteinander arbeiten, sondern auch einen sozialen Beitrag leisten“, so Kessler.

Weitere Fotos

18.07.2016 Mitteilung No Comments

Einladung zur 50. KA-PF-Veranstaltung

Termin: 3. August 2016 – 19.00 Uhr
Veranstaltungsort: Hotel/Restaurant Steuermann
Hansastraße 13, 76189 Karlsruhe
Thema: Aktuelle Entscheidungen aus dem Arbeitsrecht
Referent: Dr. Rudolf Döring | Website

Da fast wöchentlich neue Entscheidungen auf die Unternehmer einprasseln, wird der Referent über die aktuellsten Änderungen berichten. Gäste sind wie immer gerne willkommen (Abendbeitrag 5,- €).

An-/Abmeldungen bitte bis 22. Juli 2016 per E-Mail an info@itc-gwk.de
oder per Fax an 0721 20325728

18.07.2016 Mitteilung No Comments

Impressionen der 3. KA-PF-Leistungsschau

8. Juli 2016 | REMA TEC in Bruchsal-Büchenau
Fotos: Christine Gustai | Pixelgrün
Weitere Fotos auf Facebook

24.06.2016 Mitteilung No Comments

Unternehmernetzwerk KA-PF veranstaltet Leistungsschau

Das regionale Kompetenz-Netzwerk KA-PF veranstaltet am 8. Juli 2016 seine 3. Leistungsschau auf dem Gelände des KA-PF-Partners REMA TEC in Bruchsal-Büchenau.

Von den aktuell über 60 Partnern, stellen insgesamt 32 Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Dabei sind auch einige Gäste, welche zum ersten Mal an einer Messe teilnehmen. Neben den Ausstellern gibt es u.a. einen Bogenschießstand von Dietmar Böhm, dem ersten KA-PF-Partner aus der Vorderpfalz. Hier kann jeder einmal gegen einen kleinen Obolus prüfen, ob er – im übertragenen Sinne – sein Unternehmensziel auch wirklich im Fokus hat. Die Einnahmen des Bogenschießens werden von KA-PF aufgefüllt und gehen an ein Sozialprojekt in Landau.

Ebenso wird es eine interessante Unternehmer-Live-Talkrunde geben. Natürlich kommt auch Lukullus nicht zu kurz, so dass für Speis und Trank, später am Abend auch für Musik gesorgt ist. Der Hausherr Peter Dippel wird auch noch eine Spende an eine offizielle Vertreterin der Stadt-Bruchsal übergeben.

Die Leistungsschau ist primär für Unternehmer gedacht und kostet keinen Eintritt. Gerhard W. Kessler, Gründer und Sprecher von KA-PF, ist sicher, dass die 3. Leistungsschau wieder ein voller Erfolg wird und freut sich mit allen KA-PF-Partnern auf eine interessante Veranstaltung und viele Besucher.

30.05.2016 Mitteilung No Comments

Arbeitsschutz und Klimastuhl – zwei interessante KA-PF-Vorträge

Die 48. KA-PF-Veranstaltung fand dieses mal in den Räumen von Büro-Objekt-Eisele in Stutensee statt. Der Ausstatter hochwertiger Büros und Akustikexperte Andreas Eisele hatte das Kompetenz-Netzwerk eingeladen. So konnte Gerhard W. Kessler, Sprecher des Netzwerks, über 30 Teilnehmer begrüßen.

Als Referent des Abends beleuchtete Arbeitsschutzmanager Ralf Engasser das sehr komplexe und verordnungslastige Thema Arbeitsschutz. Dieses aber nicht aus Sicht der Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen oder anderer gesetzlich notwendiger Anforderungen, sondern in Form positiver Aspekte für die Unternehmen. Schließlich kostet jeder Betriebsunfall, welcher aufgrund mangelnden Arbeitsschutzes vorkommt, das Unternehmen nicht nur die direkten Ausfallkosten, sondern gerade Kleinbetriebe haben das Problem der fehlenden Arbeitskraft, um Aufträge termingetreu durchzuführen. Ebenso produzieren temporäre Aushilfen in aller Regel auch nicht die gleiche Qualität, was widerum das Image des Unternehmens ankratzt. Da aber all die vielen Vorschriften meist durch den Unternehmer nicht erfüllt werden können, sollte dieser einen externen Arbeitsschutzmanager damit beauftragen und die Paragraphen nicht als Last sondern eher als Chance sehen.

Im Anschluss präsentierte der Hausherr gemeinsam mit der Firma Klöber die absolute Weltneuheit der Bürostühle: den Klimastuhl. Ähnlich wie bei Kfz-Sitzen kann sich der Anwender die ihm angenehmste Temperatur wählen, sei dies nun Wärme im Winter oder Kühlung im Sommer. Gerade in Großraumbüros, bei denen die Mitarbeiter sehr unterschiedliche Vorstellungen von der für sie richtigen Temperatur haben, bietet die individuelle Regulierbarkeit der Sitz- und Rückenpartie eine Alternative. Wissenschaftliche Arbeiten belegen auch, dass je höher der Körperkomfort des Mitarbeiters ist, sich dies positiv auf die Arbeitsleistung auswirkt.

Nach den Vorträgen ergab sich bei Pulled-Burger und anderen Spezialitäten des KA-PF-Caterers „Curry and Roll“ die Möglichkeit, über die Vorträge zu diskutieren und auch die kommen KA-PF-Leistungsschau, welche am 8. Juli 2016 stattfindet, zu besprechen.