25.07.2016 Mitteilung

Gute Gespräche bei der 3. KA-PF-Leistungsschau

Da man für die Leistungsschau, welche in diesem Jahr auf dem Freigelände der Firma REMA TEC in Bruchsal-Büchenau stattgefunden hatte, keinen Plan B hatte, war man auf gutes Wetter angewiesen. Und dies hatten die 32 Aussteller dann auch. Bereits ab 15.00 Uhr herrschte reger Betrieb auf dem Gelände und auch die Caterer, Baden BBQ, der Durlacher Flammkuchenkönig und das Weingut Zaiß, waren bereit, die Gäste zu verwöhnen.

Nach der offiziellen Begrüßung durch KA-PF-Sprecher Gerhard W. Kessler, richtete der Hausherr Peter Dippel noch einige Worte an die Ortsvorsteherin von Büchenau, Marika Kramer, und Birgit Welge von der Wirtschaftsförderung Bruchsal. Im Anschluss überreichte er Gilbert Bürk, Vorstandssprecher der Bürgerstiftung Bruchsal einen Scheck der Firma Rema Tec  in Höhe von 500 Euro. Wie dieser dankbar erwähnte, wird das Geld speziell für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Bruchsal eingesetzt.

Einen sehr interessanten Beitrag in Form einer Unternehmer-Talkrunde gestaltete dann Wolfgang Riedel von der Beraterfirma Riedexco. Vier Unternehmer äußerten sich zu dem Thema „Selbstständigkeit ist kein Ponyhof“ und berichteten über die positiven, als auch manchmal schwierigen Phasen ihrer Karriere. Damit auch jeder Unternehmer lernt wie man Ziele anvisiert und diese bei entsprechender Vorbereitung und Konzentration auch trifft, hatte der Unternehmensberater Dietmar Böhm einen Bogenschießstand aufgebaut, damit sich jeder als Nachwuchs-Robin Hood versuchen konnte. Die Einnahmen für das Bogenschießen erhöhte sowohl Böhm, welcher Führungskräfte und Organisationen entwickelt und der erste KA-PF-Partner aus der Pfalz ist, als auch KA-PF um einen zusätzlichen Betrag, welcher in Kürze dem Kinder- und Jugendhaus Landau übergeben wird. „Wir wollen nicht nur innerhalb des Kompetenz-Netzwerks miteinander arbeiten, sondern auch einen sozialen Beitrag leisten“, so Kessler.

Weitere Fotos

18.07.2016 Mitteilung

Einladung zur 50. KA-PF-Veranstaltung

Termin: 3. August 2016 – 19.00 Uhr
Veranstaltungsort: Hotel/Restaurant Steuermann
Hansastraße 13, 76189 Karlsruhe
Thema: Aktuelle Entscheidungen aus dem Arbeitsrecht
Referent: Dr. Rudolf Döring | Website

Da fast wöchentlich neue Entscheidungen auf die Unternehmer einprasseln, wird der Referent über die aktuellsten Änderungen berichten. Gäste sind wie immer gerne willkommen (Abendbeitrag 5,- €).

An-/Abmeldungen bitte bis 22. Juli 2016 per E-Mail an info@itc-gwk.de
oder per Fax an 0721 20325728

18.07.2016 Mitteilung

Impressionen der 3. KA-PF-Leistungsschau

8. Juli 2016 | REMA TEC in Bruchsal-Büchenau
Fotos: Christine Gustai | Pixelgrün
Weitere Fotos auf Facebook

24.06.2016 Mitteilung

Unternehmernetzwerk KA-PF veranstaltet Leistungsschau

Das regionale Kompetenz-Netzwerk KA-PF veranstaltet am 8. Juli 2016 seine 3. Leistungsschau auf dem Gelände des KA-PF-Partners REMA TEC in Bruchsal-Büchenau.

Von den aktuell über 60 Partnern, stellen insgesamt 32 Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Dabei sind auch einige Gäste, welche zum ersten Mal an einer Messe teilnehmen. Neben den Ausstellern gibt es u.a. einen Bogenschießstand von Dietmar Böhm, dem ersten KA-PF-Partner aus der Vorderpfalz. Hier kann jeder einmal gegen einen kleinen Obolus prüfen, ob er – im übertragenen Sinne – sein Unternehmensziel auch wirklich im Fokus hat. Die Einnahmen des Bogenschießens werden von KA-PF aufgefüllt und gehen an ein Sozialprojekt in Landau.

Ebenso wird es eine interessante Unternehmer-Live-Talkrunde geben. Natürlich kommt auch Lukullus nicht zu kurz, so dass für Speis und Trank, später am Abend auch für Musik gesorgt ist. Der Hausherr Peter Dippel wird auch noch eine Spende an eine offizielle Vertreterin der Stadt-Bruchsal übergeben.

Die Leistungsschau ist primär für Unternehmer gedacht und kostet keinen Eintritt. Gerhard W. Kessler, Gründer und Sprecher von KA-PF, ist sicher, dass die 3. Leistungsschau wieder ein voller Erfolg wird und freut sich mit allen KA-PF-Partnern auf eine interessante Veranstaltung und viele Besucher.

31.05.2016 Partner

Scheune40 – Ihre Eventlocation für Business & Genuss

Culinarium. Foto: Scheune40

Kochen im Team bis 20 Personen im Culinarium

Gemeinsam in stilvollem Ambiente und ungezwungener Atmosphäre kochen und genießen.

Klimatisierter Meetingraum bis zu 20 Personen (100 m²)

Mit moderner Tagungstechnik, Komfort und individueller Bewirtung.

Grillen im Team, Grill-Events & Rent a Grill-Coach

Ob Sie unter fachkundiger Anleitung selbst grillen, mitgrillen oder sich einfach „begrillen“ lassen, entscheiden Sie.

Mehr Infos: Kurzinfo als PDF (1,3 MB) | Website

30.05.2016 Mitteilung

Arbeitsschutz und Klimastuhl – zwei interessante KA-PF-Vorträge

Die 48. KA-PF-Veranstaltung fand dieses mal in den Räumen von Büro-Objekt-Eisele in Stutensee statt. Der Ausstatter hochwertiger Büros und Akustikexperte Andreas Eisele hatte das Kompetenz-Netzwerk eingeladen. So konnte Gerhard W. Kessler, Sprecher des Netzwerks, über 30 Teilnehmer begrüßen.

Als Referent des Abends beleuchtete Arbeitsschutzmanager Ralf Engasser das sehr komplexe und verordnungslastige Thema Arbeitsschutz. Dieses aber nicht aus Sicht der Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen oder anderer gesetzlich notwendiger Anforderungen, sondern in Form positiver Aspekte für die Unternehmen. Schließlich kostet jeder Betriebsunfall, welcher aufgrund mangelnden Arbeitsschutzes vorkommt, das Unternehmen nicht nur die direkten Ausfallkosten, sondern gerade Kleinbetriebe haben das Problem der fehlenden Arbeitskraft, um Aufträge termingetreu durchzuführen. Ebenso produzieren temporäre Aushilfen in aller Regel auch nicht die gleiche Qualität, was widerum das Image des Unternehmens ankratzt. Da aber all die vielen Vorschriften meist durch den Unternehmer nicht erfüllt werden können, sollte dieser einen externen Arbeitsschutzmanager damit beauftragen und die Paragraphen nicht als Last sondern eher als Chance sehen.

Im Anschluss präsentierte der Hausherr gemeinsam mit der Firma Klöber die absolute Weltneuheit der Bürostühle: den Klimastuhl. Ähnlich wie bei Kfz-Sitzen kann sich der Anwender die ihm angenehmste Temperatur wählen, sei dies nun Wärme im Winter oder Kühlung im Sommer. Gerade in Großraumbüros, bei denen die Mitarbeiter sehr unterschiedliche Vorstellungen von der für sie richtigen Temperatur haben, bietet die individuelle Regulierbarkeit der Sitz- und Rückenpartie eine Alternative. Wissenschaftliche Arbeiten belegen auch, dass je höher der Körperkomfort des Mitarbeiters ist, sich dies positiv auf die Arbeitsleistung auswirkt.

Nach den Vorträgen ergab sich bei Pulled-Burger und anderen Spezialitäten des KA-PF-Caterers „Curry and Roll“ die Möglichkeit, über die Vorträge zu diskutieren und auch die kommen KA-PF-Leistungsschau, welche am 8. Juli 2016 stattfindet, zu besprechen.

27.05.2016 Mitteilung

KA-PF-Leistungsschau wirft ihre Schatten voraus

2. KA-PF-Messe in Bruchsal am 27. März 2015. Foto: Beatrix Krone

Foto: Beatrix Krone

Das regionale Kompetenz-Netzwerk KA-PF veranstaltet am 8. Juli 2016 seine 3. Leistungsschau. Diese findet in diesem Jahr auf dem Betriebsgelände der Firma REMA TEC in Bruchsal-Büchenau statt. „Bisher haben sich 33 Unternehmer mit einem Stand bzw. Pavillon angemeldet, aber wir haben kein Problem damit und würden uns auch darüber freuen, wenn wir bei über 40 Ständen landen werden“, so KA-PF-Gründer Gerhard W. Kessler.

Ziel ist es, insbesondere möglichst viele Kleinunternehmen und Handwerker für die Messe zu gewinnen, welche einen Auszug aus ihrem Portfolio präsentieren und mit anderen potenziellen Kunden ins Gespräch kommen. Das gegenseitige Kennenlernen und die damit verbundene Weiterempfehlung haben in der Regel mehr Erfolg als zeitraubende Kalt-Akquise. Geplant ist, dass jeder Aussteller mindestens fünf weitere Geschäftspartner zu dieser Leistungsschau einlädt. Damit erhöht sich das Potenzial neuer Kontakte stark.

Neben den Ausstellungsständen kommt selbstverständlich auch der lukullische Teil nicht zu kurz. Drei Caterer und ein Winzer sorgen dafür, dass niemand hungern und verdursten muss. Am Abend wird dann ein DJ die Gespräche der Teilnehmer und Gäste mit Musik begleiten. Und wer der Meinung ist, dass er noch nicht ganz genau sein Ziel der Veranstaltung erreicht hat, kann dies zumindest alternativ einmal mit einem Sportbogen probieren. „Gute Gespräche unter unseren KA-PF-Partnern und hoffentlich vielen Gästen sind unser Ziel“, so Kessler.

Weitere Interessenten können sich per E-Mail beim Kompetenz-Netzwerk melden:
info@kapf-netz.de

03.05.2016 Mitteilung

KA-PF informiert über Forderungsausfall-Versicherung

Dass manch gewerblicher Kunde seine Rechnungen schleppend oder im schlimmsten Fall gar nicht bezahlt, hört man des Öfteren. Dass man sich gegen Forderungsausfälle versichern könnte, aber noch nie getan hat, auch. Aber dass Insolvenzverwalter von Kunden sich nachträglich bzw. rückwirkend noch Geld vom Auftragnehmer erstreiten können, war den meisten Teilnehmern der 47. KA-PF-Veranstaltung doch relativ neu und hat etwas aufgeschreckt.

Damit man nicht in diese Falle tappt und Forderungsausfälle hat, kann man sich, auch wenn dies nicht jedem Unternehmer bekannt ist, versichern. Alex Kramer von der Müller&Partner Assekuranz, hat während seines Vortrags erstaunte Teilnehmer gesehen, welchen es bislang nicht bekannt war, welche Risiken mit Neu-, aber auch Bestandskunden bestehen. Oftmals glaubt man, dass man es mit seriösen und zuverlässigen Partnern zu tun, toleriert auch, dass diese erst nach er ersten oder zweiten Mahnung zahlen, vergisst aber, welche potenziellen Rückzahlungsansprüche im Insolvenzfall auf das Unternehmen zukommen. „Damit man dies verhindert“, so KA-PF-Sprecher Gerhard W. Kessler in seiner Zusammenfassung, „gibt es die Möglichkeiten, sich dagegen zu versichern, schlicht und ergreifend Vorkasse zu vereinbaren oder auch ein Mal lieber auf einen Auftrag zu verzichten“. Im Vorspann zu dem Referat konnte er nicht nur neue Gäste und Mitglieder begrüßen, sondern auch auf die in Kürze stattfindende 3.KA-PF-Leistungsschau hinweisen.

20.04.2016 Partner

Gegen Stress und Burnout

Bei der Jahrestagung des Partnernetzwerks SFP e.V. stand 2016 der öffentliche Teil unter dem Motto „Gegen Stress und Burnout“.

Zum Vortrag „Entscheidungsstress – Wie man ihn umgehen kann“ gibt es nun eine Textversion als PDF zum Download auf der SFP-Website.

Download: Vortragshandout

04.03.2016 Mitteilung

KA-PF begeht Rotlichtverstoß

Das Kompetenz-Netzwerk KA-PF hatte mit Peter Göhringer und Tilo Staudacher von der Anwaltskanzlei GGG zwei professionelle Experten für Verkehrsrecht zu seiner 46. Veranstaltung geladen.

Sie erklärten ausführlich das richtige Verhalten, die Tücken und die Chancen bei Rotlichtverstößen oder anderen unerwünschten Fotos bzw. Geschwindigkeitsüberschreitungen. Ebenso wurde erläutert, wie man sich bei unverschuldeten Unfällen zu verhalten hat, was man auf keinen Fall tun sollte, ob man sein Wrack verkaufen darf und wie man zu seinem Recht kommt, ohne dass die gegnerische Versicherung Leistungen unzulässig kürzt. Die 40 Mitglieder, welche KA-PF-Sprecher Gerhard W. Kessler an diesem Abend im American Diner Durlach begrüßen konnte, machten sich auch eifrig Notizen wie sie sich in solch unangenehmen Situationen verhalten sollten.

3. KA-PF-Messe

Neben der üblichen KA-PF-Kurzvorstellung für die Neuen unter den Gästen, ging Kessler speziell auf die 3. KA-PF-Messe ein, welche am 8. Juli 2016 in Bruchsal-Büchenau stattfinden wird. „Es haben sich bislang 25 Teilnehmer angemeldet, die sich mit ihrem Portfolio in den Pavillons präsentieren werden. Wir würden aber gerne noch weitere Aussteller gewinnen, damit der Austausch untereinander als auch mit zahlreichen Besuchern für alle Teilnehmer ein Erfolg wird,“ so Kessler und „egal ob Handwerk, Industriebetrieb oder Dienstleister, jeder und wird von neuen Kontakten profitieren“. Für den minimalistischen Ausstellerbetrag von 50 Euro ist dies eine Marketing-Investition, welche sich absolut rechnet. Interessenten können sich an info@itc-gwk.de wenden.