03.12.2014 Mitteilung No Comments

KA-PF muss geschützt werden

KA-PFIm November fand mit fast 40 Teilnehmern die 33. KA-PF-Veranstaltung statt. Wort-Bildmarken, Gebrauchsmuster und Geschmacksmuster waren die Themen, welche der Referent und Fachanwalt Nico Arfmann beleuchtete und erläuterte.

Der Schutz von Ideen, die Sicherung des geistigen Eigentums, sowie künstlerische Einfälle, all dies gilt es – wenn möglich gut dokumentiert – zu schützen. „Nicht nur Asiaten kopieren auf höchstem Niveau“, war der Tenor des Abends, auch die frühe und übereilte Mitteilung an das eigene Umfeld kann im Zweifelsfall dazu führen, dass Ansprüche auf Schutz der Idee verloren gehen. Fast alle Teilnehmer hatten bereits mehr oder weniger Kontakt mit den Fragestellungen, zumindest wenn es um den Schutz des Logos oder des Firmennamens ging.

KA-PF-Sprecher Gerhard W. Kessler konnte somit zusammenfassend festhalten: „Auch die diesjährige achte Veranstaltung war wieder sehr hilfreich. Mit dem Weihnachtsessen im Durlacher Schützenhaus werden wir das Programm 2014 beenden, freuen uns auf das neue Jahr mit neuen Ideen, spannenden Themen und interessanten Referenten.“ „Schön wäre es, wenn wir neue Partner aus Industrie und Handwerk gewinnen können“, ergänzte er abschließend.

www.arfmann-berger.de

Comments are closed.